abfallindex schweiz, aktueller Stand 28.03.2019

Motivation zum Index

Umweltschutz und der sorgfältige Umgang mit Ressourcen gewinnen in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Abfälle vermeiden und Wertstoffe rezyklieren heisst mit Umweltverantwortung wirtschaften. Der abfallindex schweiz monetarisiert die Reststoffe und zeigt somit das mögliche Gewinnpotenzial aus Wertstoffen. Der Abgeber dieser Sortimente wird sensibilisiert und motiviert, eine maximale Wertschöpfung im Entsorgungs- und Recyclingmarkt nachhaltig zu generieren.

 

Verbale Beschreibung zum Index

Die abfallboerse schweiz.ch AG ist der grösste unabhängige Bewirtschafter für Abfälle und Sekundärwertstoffe. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat das Unternehmen schweizweit Entsorgungsleistungen unter Wettbewerb vergeben und in die permanente Bewirtschaftung genommen. Aus diesen Marktbewertungen und dem stetig wachsenden Wertstoff-Pool werden Marktpreise publiziert, welche indexiert und monatlich geführt werden.

 

Die indexierten Wertstoffe sind mengenunabhängig und wechselkursbereinigt hinterlegt, da sich die Abholeffizienz lediglich im Transporttarif niederschlägt. Der Nutzer kann seine Wertstoffkonditionen aufgrund seiner objektspezifischen Abholeffizienz und den regionalen Begebenheiten mit dem abfallindex schweiz im Vergleich bewerten. Ihre heutige Wertstoffgutschrift basiert auf der Abholeffizienz und der abgegebenen Jahresmenge. Die hauptsächliche Aussagekraft und Aufmerksamkeit gilt der monatlichen Indexveränderung, welche die Marktpreisbewegung auf dem Abfall- und Entsorgungsmarkt reflektiert.

 

Technische Beschreibung zum Index

Publikation: Monatlich auf www.abfallboerse.ch/abfallindex/
Transparenz:Index für die Deutschschweiz und die Westschweiz
Tariftransparenz:  

Tarif pro Tonne Wertstoffe (Gutschriften: (-) exkl. MWST)

z.B. Gemischtes Altpapier (1.02) CHF -65.00

Grundlage: Vergabe aus Tarifverhandlungen im Entsorgungs- und Recyclingmarkt unter Wettbewerb, wechselkursbereinigt und indexiert geführt.

 

 

Publizierter Index

 

VeVA Code

Sortiment

Definition

20 01 01

Karton lose/Kaufhausaltpapier (1.04)

Gebrauchte Papier- und Kartonverpackungen, die mind. 70% Wellpappe enthalten, Rest Vollpappe und Packpapier.

20 01 01

Gemischtes Altpapier (1.02)

Eine Mischung verschiedener Papier- und Pappenqualitäten, die maximal 40% an Zeitungen und Illustrierten enthalten.

20 01 01

Zeitungen/Illustrierte gemischt, Deinkingware (1.11)

Sortiertes grafisches Papier aus haushaltsnaher Erfassung, Zeitungen und Illustrierte mit einem Mindestanteil von 40%.

20 01 39

PE-Gewerbemischfolie (80/20)

Mischung aus LDPE-Folie, 80% natur und 20% bunt, Stretchfolienanteil max. 15%, Verschmutzungen möglich.

Beispiele: Verpackungsfolien, Transportfolien aus dem Lebensmittelbereich, Schrumpfhauben von Paletten etc.

20 01 40

Stahlaltschrott (Sorte 1)

Leichter Stahlaltschrott, überwiegend unter 6 mm Stärke, in Abmessungen nicht über 1,5 x 0,5 x 0,5 m, aufbereitet für einen direkten Einsatz als Rohstoff.

20 01 40

Stahlspäne (Sorte 5)

Homogene oder gemischte Lose von Kohlenstoffstahlspänen, frei von zu hohem Anteil wolliger Späne. Die Späne müssen frei sein von jeglicher Verunreinigung wie NE-Metalle, Zunder, Schleifstaub und stark oxydierten Spänen oder Stoffen der chemischen Industrie und frei von Guss-/Automatenspänen.

20 01 40

Aluminiumschrott

Schrott aus gegossenem oder gewalztem Aluminium wie Autofelgen, Aluleitern, Wäschespinnen, Fahrradfelgen etc.

20 01 40

Aluminiumspäne

Homogene Lose von Aluminiumspänen, frei von Verunreinigungen wie Schleifstaub, Stahlspänen, Metallen und stark oxidierten Spänen.

20 01 40

Kupferkabel isoliert

Kupferhaltiger Kabelschrott und Kabelreste wie Stromkabel, Flachbandkabel, Steuerleitungen, Computerkabel, Telefonkabel etc., ohne Stecker.

20 01 40

Chromnickelstahl V-II a (18/8)

Abfälle aus Chromnickelstahl (ca. 17-20% Chrom, 8.5-10.5% Nickel und Eisen) wie Besteck, Pfannen, Armaturen, Schüttsteine, Küchen Unter-/Überbauten, Abzugshauben, etc.